Generalkonsulat der Republik Slowenien Klagenfurt /Slowenische Volksgruppe in Kärnten  /

Slowenische Volksgruppe in Kärnten

Organisation

Die slowenische Volksgruppe in Kärnten ist eine von sechs Volksgruppen in Österreich.

Die meisten Vereine, Institutionen und Einzelpersonen sind im Rahmen des Rates der Kärntner Slowenen (Obmann Dr. Valentin Inzko), gegründet im Jahr 1949, und des Zentralverbandes slowenischer Organisationen (Obmann Dr. Marjan Sturm), gegründet im Jahr 1955, organisiert. Die Gemeinschaft der Kärntner Slowenen und Sloweninnen nahm im Jahr 2003 ihre Tätigkeit auf (Vorsitzender Bernard Sadovnik).

Die Einheitsliste (Vorsitzender Gsbrijel Hribar) ist die unabhängige politische Partei der Kärntner Slowenen, die auch für Mitglieder des mehrheitlichen Volkes, die ihre Programmatik mittragen, offen ist.

Die zentralen Kulturorganisationen – Christlicher Kulturverband und Slowenischer Kulturverband – vereinigen die zahlreichen slowenischen Vereine und Verbände.

Beziehungen zwischen Slowenien und Österreich und Lage der slowenischen Volksgruppe

Slowenien unterhält dynamische Beziehungen zu Österreich, was aus den zahlreichen Kontakten auf politischer und fachlicher Ebene sowie aus der vielseitigen Zusammenarbeit auf unterschiedlichen Gebieten ersichtlich ist. Historische, kulturelle und insbesondere wirtschaftliche Faktoren verbinden die zwei nachbarlichen Staaten, da Österreich einer der wichtigsten Außenhandelspartner und ausländischen Investoren in Slowenien ist.

Die offenen Fragen, die trotz des zu verzeichnenden Fortschritts mit der österreichischen Seite noch nicht ganz gelöst werden konnten, beziehen sich auf die Lage der slowenischen Volksgruppe in Österreich. Slowenien hat die Rolle des Schützers der Interessen der slowenischen Volksgruppe übernommen und setzt sich konsequent für die Umsetzung all ihrer Rechte gemäß Artikel 7 des Österreichischen Staatsvertrags ein.

Nützliche Links