Generalkonsulat der Republik Slowenien Klagenfurt /Neuigkeiten /
09.05.2018  

PRESSE MITTEILUNG - Der Weltbienentag

Im Dezember vorigen Jahres wurde bei der Generalversammlung der Vereinten Nationen auf Initiative Sloweniens die Resolution beschlossen, und der 20. Mai als Weltbienentag ausgerufen. Es ist das Geburtstag von einem der Stammväter der gegenwärtigen Bienenzucht Anton Janša, welcher auch am Hof der Kaiserin Maria Theresia tätig war.

Die Anregung dazu losgetreten hat im September 2014 der Slowenische Imkerbund, mit dem Vorsatz das Bewusstsein über die wichtige Rolle der Biene für den Menschen und auf deren schwindende Bestände auf der ganzen Welt  aufmerksam zu machen. Bei der Abstimmung der Generalversammlung wurde die Initiative von 115 Mitgliedsstaaten unterstützt, darunter alle EU-Mitgliedsstaaten, USA, Brasilien, China und Russland. Von Anfang an aber war einer der wichtigen Förderer dieser Initiative auch Österreich.

In diesem Jahr werden wir also den Weltbienentag das erste Mal begehen. Dabei wird es in Slowenien besonders festlich, denn zwischen dem 18. und dem 20. Mai werden zahlreiche Veranstaltungen abgehalten. Der Höhepunkt dabei wird das Internationale Ministertreffen bei der Konferenz mit dem Thema " Biene und Blütenbestäuber"  am 19. Mai im Kongresszentrum  Brdo sein, mit Beteiligung hochrangige Gäste aus 40 Staaten. Die Nationalbank Sloweniens hat zu diesem Anlass sogar eine Sonderprägung der zwei Euro Münze ausgegeben, die in der gesamten Eurozone als regulärer Währung erhältlich sein wird.

Das Generalkonsulat der Republik Slowenien in Klagenfurt wird sich den Feierlichkeiten anlässlich des ersten Weltbienentages anschließen. In Zusammenarbeit mit der Höheren Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe St. Peter/Št. Peter haben wir für Donnerstag, den 17. Mai 2018 um 18 Uhr eine Veranstaltung in den Räumen der HLW St. Peter/Višja šola Št. Peter, St. Peter 25, St. Jakob im Rosental/Šentjakob v Rožu, organisiert.

Die Imkerei Jere aus Dobrunj in Slowenien sowie der Bio-Imkerei-Betrieb der Familie Cuderman aus Eisenkappel/Železna Kapla werden an der Veranstaltung teilnehmen, Ein wichtiges Thema dabei: Warum sind Bienen und Imker für unser tägliches Leben so wichtig. Im darauffolgenden Teil der Veranstaltung können dann die Produkte der beiden Imkerei-Betriebe wie z.B. Honigwein, Honigsekt, Honig – sowie zusätzlich noch Honigkuchen, welchen die Schule HLW St. Peter/Višja šola Št. Peter, als Gastgeber der Veranstaltung zubereiten wird, verkostet werden.

Die Veranstaltung wird zweisprachig abgehalten und öffentlich.